Antisemitismus, Muslim/Islamfeindlichkeit und Rassismus als Herausforderung in Österreich

Antisemitismus, Muslim/Islamfeindlichkeit und Rassismus als Herausforderung in Österreich

Prävention von Stereotypen und Diskriminierungen im Bildungskontext

Prävention von Stereotypen und Diskriminierungen im Bildungskontext

UE 48, Wintersemester 2024/25

Bildungsreise nach Usbekistan für IRL

Dauer
9:00 - 18:05
Erster Termin
Fr, 25.10.2024
Ort
Dislozierter Ort 1
LV-Nummer
9570106063
Meine persönlichen Merkliste(n):


Bildungsreise nach Usbekistan für IRL – Fortbildungsreise ins Herz der Seidenstraße: Kultur, Wissenschaft und Geschichte Usbekistans von Samarkand bis Buchara.
Usbekistan, ein Land mit tiefen historischen Wurzeln, die bis in die Zeit der Seidenstraße zurückreichen, ist Heimat einiger der bedeutendsten islamischen Bildungs- und Kulturstätten der Welt. Diese Bildungsreise Lehrern bietet eine einzigartige Gelegenheit, die reiche Geschichte, Kultur und religiöse Bedeutung dieser zentralasiatischen Region zu erkunden.
Zu den renommiertesten historische Städten und Zeugen der islamischen Architektur gehören die Städte wie Samarkand, Buchara und Chiwa, die gleichzeitig auch zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören und atemberaubende Beispiele islamischer Architektur bieten. Die Registan-Platz in Samarkand, das Ensemble Poi-Kalon in Buchara und die befestigte Altstadt Ichan-Qala in Chiwa zeigen die erstaunliche Handwerkskunst, die in der islamischen Welt entwickelt wurde, und dienen als lebendige Lehrbücher der Geschichte, Kunst und Architektur.
Usbekistan war einst das Zentrum islamischer Gelehrsamkeit, Heimat von Wissenschaftlern wie Al-Chwarizmi, dem Vater der Algebra, und Al-Biruni, einem Pionier in der Feldern der Astronomie, Mathematik und Geographie. Muslmische Gelehrte, die in Uzbekistan geboren sind oder hier gewirkt haben lassen sich nicht aufzählen.
Usbekistan bietet ein lebendiges Beispiel für kulturelle und religiöse Vielfalt. Durch den Besuch religiöser Stätten verschiedener Glaubensrichtungen können Teilnehmende die Bedeutung des interreligiösen Dialogs erfahren und Einblicke in die Praxis der Toleranz und des kulturellen Austauschs erhalten, die für das Zusammenleben verschiedener Gemeinschaften unerlässlich sind.
Diese Bildungsreise nach Usbekistan bietet islamischen Lehrerinnen und Lehrern nicht nur die Möglichkeit, ihr Wissen über islamische Kultur und Geschichte zu vertiefen, sondern auch ihre pädagogischen Fähigkeiten durch die Erfahrung des interkulturellen Lernens zu erweitern. Die Bildungsreise nach Usbekistan für muslimische Lehrkräfte eine unvergleichliche Gelegenheit, die Wurzeln und die Entwicklung der islamischen Zivilisation aus erster Hand zu erfahren.
Mehr Informationen
Zielgruppen Pädagog/inn/en
Religion-Schwerpunkte Interrel./-konf./-kult. Lernen, Spiritualität / Mystik
Inhaltliche Hauptkategorien Religion
Schularten AHS Unterstufe, BMHS kaufmännisch, Mittelschulen, Polytech./Fachmittelschule, Sonderschule/inkl. Klassen, Volksschule, AHS Oberstufe, BMHS humanberuflich, BMHS techn./gew./kunstg.
Pädagogisch überfachliche Inhalte Interkulturelle Bildung
Organisationsformen Einteilige Lehrveranstaltung
Datum Dauer Ort
Fr, 25.10.2024 9:00 - 18:05
Dislozierter Ort 1
Sa, 26.10.2024 9:00 - 18:00
Dislozierter Ort 1
So, 27.10.2024 9:00 - 18:00
Dislozierter Ort 1
Mo, 28.10.2024 9:00 - 18:00
Dislozierter Ort 1
Di, 29.10.2024 9:00 - 18:00
Dislozierter Ort 1
Mi, 30.10.2024 9:00 - 18:00
Dislozierter Ort 1