Interreligiöse Begegnung: Frieden und Bewahrung der Schöpfung

Interreligiöse Begegnung: Frieden und Bewahrung der Schöpfung

Teambuilding. Spielideen für starke Teams

Teambuilding. Spielideen für starke Teams

UE 4, Sommersemester 2025

LERNEN IN BEGEGNUNG: Frieden, Shalom, Salam – Zusammenleben trotz Kontroversen

Dauer
15:00 - 18:00
Termin
Mi, 14.05.2025
Ort
Bildungszentrum Stephansplatz auf.wind
Stephansplatz 3/ 3. Stock
1010 Wien
LV-Nummer
9900000011
Meine persönlichen Merkliste(n):


Die Sehnsucht nach Frieden ist im Judentum, Christentum und Islam auch religiös tief verwurzelt. Und doch ist es manchmal gar nicht so einfach, mit konträren theologischen oder politischen Meinungen umzugehen.
Es geht darum, Verständnis durch Verstehen zu fördern und zu lernen, auch das zu akzeptieren, was ich vielleicht an den anderen (noch) nicht verstehen kann.
Wir beschäftigen uns deshalb in dieser Lehrveranstaltung mit unterschiedlichen Friedenskonzepten und religiösen Friedenstexten von Judentum, Christentum und Islam. Auch mögliche persönliche Grundhaltungen und Einstellungen für das friedliche Zusammenleben werden beleuchtet.
Jerusalem steht dabei, abgesehen von der aktuellen Tagespolitik, beispielhaft für das Thema: Heilige Stadt, Stadt des Friedens aber auch Stadt der Kontroversen.
Unterschiedliche Friedenskonzepte kennenlernen
Religiöse Friedenstexte analysieren
Bedeutung Jerusalems für alle drei Religionen verstehen
Mehr Informationen
Zielgruppen Pädagog/inn/en
Religion-Schwerpunkte Interrel./-konf./-kult. Lernen
Inhaltliche Hauptkategorien Religion
Schularten AHS Unterstufe, Berufsschule, BMHS kaufmännisch, Mittelschulen, Volksschule, Polytech./Fachmittelschule, Sonderschule/inkl. Klassen, BMHS techn./gew./kunstg., AHS Oberstufe, Land- u. forstwirt. Schule, BAfEP/BASOP, BMHS humanberuflich
Organisationsformen Einteilige Lehrveranstaltung