Nonverbal intervenieren - wortkarg Ressourcen sparen

Nonverbal intervenieren - wortkarg Ressourcen sparen

Als die Trauer bei uns einzog...

Als die Trauer bei uns einzog...

UE 4, Sommersemester 2024

Nonverbal intervenieren - wortkarg Ressourcen sparen

Dauer
16:00 - 19:00
Termin
Do, 13.06.2024
Ort
Evang. Jugendheim St. Pölten
Parkstraße 1d
3100 St. Pölten
LV-Nummer
9334232402
Meine persönlichen Merkliste(n):


Reden wir Lehrpersonen zu viel?
Reagieren Kinder wunschgemäß auf Zurechtweisungen?
Wie erreichen wir Kinder auch und besonders im Kontext Religionsunterricht mühelos? Was ist der „non-verbale Kick“?
Welche Bedeutung hat der „Rapport“?
Was ist „Kurz-Rapport“?
Welche „Orientierung“ unterschiedet uns von Kindern?

Diesen und anderen Fragestellungen geht die Veranstaltung auf den Grund. Sie will zur körpersprachlich dominierten Interaktion und Intervention motivieren.

Verpflichtende Teilnahme für alle Religionslehrer*innen der Diözese NÖ.
Die Teilnehmenden erwerben einfühlsame non-verbale Interventions-Kompetenzen für die tägliche operative Arbeit im Religionsunterricht. Sie erlangen ein verbessertes Verständnis für die Wirkung von Körpersprache und Mimik.
Mehr Informationen
Teilnahmekriterien Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online-KPHVIE als Studierende/r identifizieren.
Inhaltliche Voraussetzungen keine
Mehr Informationen
Zielgruppen Pädagog/inn/en
Religion-Schwerpunkte Profession / Persönlichkeit
Inhaltliche Hauptkategorien Religion
Schularten AHS Unterstufe, Berufsschule, BMHS kaufmännisch, Volksschule, Land- u. forstwirt. Schule, AHS Oberstufe, BAfEP/BASOP, Mittelschulen, BMHS humanberuflich, BMHS techn./gew./kunstg.
Pädagogisch überfachliche Inhalte Soziale + Selbstkompetenz
Organisationsformen Einteilige Lehrveranstaltung