Kann man bewegten Bildern noch trauen? Das Phänomen Deepfakes

Kann man bewegten Bildern noch trauen? Das Phänomen Deepfakes

Geogebra. Grundlagen und erste Einsatzmöglichkeiten

Geogebra. Grundlagen und erste Einsatzmöglichkeiten

UE 2, Sommersemester 2023

WOWW – work on what works. Lösungsorientierte Methode, um in anhaltend herausfordernden lauten Klassen ein gutes Klassenklima zu schaffen

Dauer
16:00 - 17:30
Termin
Mi, 01.03.2023
Ort
Distance Learning
LV-Nummer
8372000705
Meine persönlichen Merkliste(n):


WOWW – Working on what works ist ein lösungsorientierter Ansatz, der sich, wie der Name schon sagt, auf das konzentriert, was schon funktioniert.

- Gerade laute herausfordernde Klassen können mit diesem Ansatz wieder in eine Positiv-Spirale gebracht werden.
- Das Bewusstmachen von Potenzialen der einzelnen Schüler:innen und der vielleicht nur im Ansatz vorhandenen positiven Interaktionen stehen hier im Fokus.
- Damit schafft man es, von einer oft frustbeladenen Kommunikation ("Wie oft habe ich das schon gesagt!") zu einem konstruktiven Miteinander zu kommen.
- Die Schüler:innen erleben Wertschätzung und erfahren, dass gemeinsames Lernen wieder mit Freude erlebt werden kann.



[digikomp
- Bewusstmachen von Störfeldern im Unterricht
- Reflexion der Rolle als "Führungskraft" in der Klasse
- Kennenlernen des WOWW-Ansatzes
- Lerntransfer durch Anwendung auf konkrete Situationen im Unterricht anhand von Fallbeispielen
Mehr Informationen
Teilnahmekriterien Diese Lehrveranstaltung ist für Lehrer:innen aller Schularten konzipiert.
Mehr Informationen
Zielgruppen Pädagog/inn/en
Inhaltliche Hauptkategorien Pädagogisch überfachlich
Schularten AHS Unterstufe, BMHS kaufmännisch, Mittelschulen, Volksschule, BMHS techn./gew./kunstg., AHS Oberstufe, Polytech./Fachmittelschule, BMHS humanberuflich, Sonderschule/inkl. Klassen
Pädagogisch überfachliche Inhalte Konfliktmanag./Gewaltpräv.
Organisationsformen Einteilige Lehrveranstaltung