Zwischen Herz, Vernunft und Wahy: Ghazalis Autobiografie „Der Erretter aus dem Irrtum“

Zwischen Herz, Vernunft und Wahy: Ghazalis Autobiografie „Der Erretter aus dem Irrtum“

Wie kann zu mehr Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit im IRU beigetragen werden?

Wie kann zu mehr Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit im IRU beigetragen werden?

UE 2, Sommersemester 2025

Mekka, Athen und irgendwo dazwischen: Konturen der islamischen Philosophie- und Theologiegeschichte

Dauer
15:00 - 16:30
Termin
Do, 08.05.2025
Ort
Dislozierter Ort 1
LV-Nummer
9570206064
Meine persönlichen Merkliste(n):


Im Rahmen dieses Vortrags werden die Konzepte von „Mekka“ und „Athen“ – stellvertretend für die Zentren von Religion und (antiker) Philosophie − untersucht und ihre Bedeutung für die Analyse der islamischen Geistesgeschichte herausgearbeitet. Dabei werden die wichtigsten Entwicklungslinien dieser Diskussion von den Anfängen des Islams bis heute nachgezeichnet. Im Vortrag werden Überlegungen vorgestellt, wie die Dichotomie dieser beiden Weltzugänge für aktuelle Reformdiskurse fruchtbar gemacht werden kann.
Mehr Informationen
Zielgruppen Hochschullehrpersonen, Pädagog/inn/en
Religion-Schwerpunkte Interrel./-konf./-kult. Lernen
Inhaltliche Hauptkategorien Religion
Schularten AHS Unterstufe, BMHS kaufmännisch, Hochschule, Mittelschulen, Sonderschule/inkl. Klassen, Volksschule, AHS Oberstufe, BMHS techn./gew./kunstg., BMHS humanberuflich, Polytech./Fachmittelschule
Pädagogisch überfachliche Inhalte Didaktik und Methodik
Organisationsformen Einteilige Lehrveranstaltung